Kindertageseinrichtungen

Als familienfreundliche Stadt liegt uns das Wohl unserer kleinsten Bewohner besonders am Herzen. Hier stellen sich alle Einrichtungen im Stadtgebiet vor, damit Sie alle nötigen Informationen zu Betreuungsoptionen und Gebühren erhalten. 

Träger Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Leitung Irmtrud Wirsing
Gruppen keine Gruppen - offenes Kindergartenkonzept
Betreuungsplätze 50, davon 10 Plätze im separaten Krippenbereich
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
In diesen Zeiten können die Kinder flexibel gebracht und geholt werden.
Schließzeiten Wir haben zwischen Weihnachten und Neujahr, zwei Tage an Fasching und eine Woche in den Pfingsferien geschlossen. Während der Sommerferien hat unser Kindergarten 2 Wochen geschlossen.
Kontakt Storchengasse 13
97616 Bad Neustadt a. d. Saale (Innenstadt)
Telefon: 09771/98101
E-Mail: info@kiga-storchengasse.de
www.kiga-storchengasse.de

 Unser Konzept

„Kinder sind selbstständige Lerner – sie sind Akteure ihrer eigenen Entwicklung.“

Wir gestalten gemeinsam mit den Kindern in unseren Bildungsräumen nach den Bildungsinhalten des Bayerischen Erziehungs-und Bildungsplans den pädagogischen Alltag.
Die Kinder erleben und erfahren Teilhabe in Form von gelebter Partizipation.

Jeder Bildungsraum wird von einer Fachfrau begleitet.

Unsere Einrichtung nimmt schon von Beginn an am Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ teil.

 

Unser Angebot an Bildungsräumen:

1. Werkraum

2. Bewegungsraum

3. Spielraum mit Rollenspiel und Baubereich

6. Wortwerkstatt

7. Bistro

8. Kleinkindbereich

9. Spielhof /Außenbereich/Naturgänge

Zusätzlich besuchen wir einmal wöchentlich das Triamare

 

 Essen im Kindergarten

Wir bieten den Kindern täglich ein selbst zubereitetes Mittagessen sowie Frühstücks- und Nachmittagsbüffet an (Unkostenbeitrag hierfür 2,50 € pro Tag). Die Kinder bringen kein Essen von Zuhause mit.

Träger Kath. Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt
Leitung Theres Koob
Betreuungsplätze 45
Betreuungsalter 1. - 4. Grundschulklasse
Öffnungszeiten Schulzeit: 11:00 - 17:00 Uhr
Ferienzeit: 07:30 - 17:00 Uhr
Schließzeiten - gesetzliche Feiertage
- Weihnachten bis Dreikönig
- 2. Pfingstferienwoche
- 2 Planungstage, die lezten 2 Tage der Sommerferien
Kontakt Pfarrer-Alois-Friedrich-Platz 2
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/6312555
E-Mail: hort-mh-nes@kita-unterfranken.de

Unser Konzept

Nach Schulschluss kommen die Kinder im Hort an.
Das ist die Zeit, in der wir die Kinder im Hort empfangen: wir hören ihnen zu, muntern sie auf, teilen freudige oder auch traurige Ereignisse vom Vormittag mit ihnen.

Die Schüler der 1. Klasse werden bis zu den Herbstferien von einem unserer pädagogischen Mitarbeiter von der Schule abgeholt und gehen dann gemeinsam zum Hort. Nach den Herbstferien laufen die Kinder in kleinen Gruppen in den Hort. Die Kinder der 2. – 4. Klasse laufen selbstständig zum Schülerhort.
Die Kinder beginnen nach dem Essen mit den Hausaufgaben, damit sie noch einen langen Nachmittag zum Spielen zur Verfügung haben.
Im Hausaufgabenzimmer sorgen die jeweiligen Fachkräfte für die nötige Ruhe und geben Hilfestellung, soweit erforderlich. Wer alles erledigt hat, kann beginnen seine Freizeit zu gestalten.

Die Schüler können in Eigenregie ihre Freizeit gestalten, sich im Innenhof oder im Bewegungsraum austoben oder verschiedene Angebote wahrnehmen, die das Personal vorbereitet hat.

In der Zeit nach den Hausaufgaben legen wir Wert darauf, dass sich die Kinder an der frischen Luft oder im Bewegungsraum bewegen.
 

Anmeldung

In dem Hort werden Kinder aufgenommen, die die Karl-Ludwig-von-Guttenberg Grundschule in Bad Neustadt besuchen.

Träger Kath. Kirchenstiftung Brendlorenzen
Leitung Sonja Drechsler
Betreuungsplätze 60 davon 12 in der separaten Kinderkrippe
Gruppen keine Gruppen - wir arbeiten nach dem Konzept des Offenen Kindergartens
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Fr: 7:00 Uhr - 17:00 Uhr
Innerhalb dieser Zeitspanne können die Eltern ihrem Bedarf entsprechend die Betreuungszeiten für ihr Kind wählen.
Kontakt Adolf-Johannes-Straße 6
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Brendlorenzen
Telefon: 09771/ 5376
E-Mail: st.josef-brendlorenzen@kita-unterfranken.de
Lageplan

Konzept:

Wir arbeiten nach dem Konzept des Offenen Kindergartens.

Offener Kindergarten heißt:

  • Offen sein für immer neue Herausforderungen und Veränderungen
  • Offen sein für jedes Kind mit seinen Stärken, Schwächen, Wünschen und Bedürfnissen
  • Offen sein für die Meinung und Bedürfnisse der Eltern
  • Offen sein für die Prozesse der Zusammenarbeit aller Beteiligten (Kinder, Eltern, Mitarbeiterinnen, Träger)

Unser Kindergarten soll ein Ort sein

  • zum Wohlfühlen
  • der Lust macht auf die Handlungsvielfalt des Spielens, Forschens, Entdeckens und Lernens
  • der viele Begegnungen ermöglichst, an dem man Gemeinschaft erleben und gelingende Beziehungen aufbauen kann

Ein wesentliches Element unserer offenen Arbeit ist die Ausstattung und Gestaltung der verschiedenen Spiel- und Funktionsräume bzw. Werkstätten. Unser Raumangebot umfasst: 

  • Kreativzimmer und Holzwerkstatt
  • Forscherzimmer mit Kinderlabor und Kinderbibliothek
  • Kindercafe und Küche
  • Bau- und Konstruktionsbereich, mit wechselnden Materialangeboten
  • Bewegungsraum
  • Krippenraum mit Schlafraum, Küche, Sanitärbereich und Kinderwagenraum
  • ein großflächiges naturnahes Außengelände
Träger Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Leitung Verena Büchs (B.A. Frühkindliche inklusive Bildung und Erziehung)
Betreuungsplätze 80
Gruppen 1 Krippengruppe (12 Kinder), im Regelbereich Arbeit nach dem Konzept des offenen Kindergartens mit tägl. Gesprächsgruppen (ca. 12 Kinder) und Begleit-ErzieherInnen
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
Schließzeiten Wir haben in den Weihnachtsferien und zwei Tage an Fasching geschlossen. Im Sommer entscheiden sich die Eltern für die Betreuung in den zweiwöchigen Pfingst- oder Sommerferien (flexibles Ferienmodell). Die Abfrage erfolgt im Dezember des Vorjahres.

Kontakt Fröbelstraße 2
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Brendlorenzen
Telefon: 09771/4554
E-Mail: info@kigastmartin.de
Lageplan

Unsere Einrichtung kurz vorgestellt

 Wir verstehen uns im Sinne der Inklusion als „Haus für alle Kinder“. Unsere Pädagogik basiert auf der Annahme:

„Es ist normal verschieden zu sein.“

„Offen“ zu arbeiten bedeutet für uns in erster Linie, offen für ALLE KINDER und ihre Familien zu sein. Unser Bestreben ist es, jedes Kind individuell zu betrachten und gemeinsam mit den Eltern die bestmöglichen Bedingungen für das Kind zu schaffen. Wir passen unsere Organisation und Struktur den sich wandelnden Bedürfnissen von Familien an.

Unser System ist flexibel und kann so auf Verschiedenartigkeit und besondere Herausforderungen eingehen. Unsere Pädagogik ist darauf ausgerichtet, die Vielfalt der Kinder, Familien und MitarbeiterInnen zum „erblühen“ zu bringen.

 

 

„Offen“ bedeutet für uns:

  • Partizipation    - altersentsprechende Mitbestimmung, Beteiligung und Selbstbestimmung
  • Kompetenz - Stärken und Fähigkeiten der Kinder erkennen, unterstützen und darstellen
  • Inklusion - Teilhabe aller Kinder, Abbau von Barrieren


Daraus ergibt sich unter anderem eine Öffnung der Räume bzw. die Arbeit in Fachräumen:

  •    Entdeckerzone: ein Raum zum Erforschen, Bauen und Knobeln
  •     Farbenwerkstatt: ein Raum für die Entfaltung der Kreativität und des eigenen Ausdrucks mit vielen unterschiedlichen Materialien und Hilfsmitteln
  •     Bibliothek: ein Raum mit Büchern und Buchstaben zum gemeinsamen Betrachten oder für eine ruhige und konzentrierte Atmosphäre beim Vorlesen
  •     Turnraum: ein Raum für angeleitete Turnstunden oder Bewegung und Freispiel, wenn das Wetter einmal zu ungemütlich ist
  •     Raum der Wünsche: ein Raum, der sich den jeweiligen Bedürfnissen der Kinder anpasst – für Rollenspiele, Verkleiden oder Projektideen
  •     Küche: hier können die Kinder u.a. Schneidetechniken üben, neue Lebensmittel und Gerichte entdecken und erste Rezepte alleine umsetzen
  •     Krippenraum: ein Raum für unsere Kleinsten, zum Ankommen und Geborgenheit erfahren mit altersentsprechenden Anregungen und Herausforderungen 


Bei uns wird KinderGARTEN großgeschrieben!

Unser großer Pluspunkt ist unser weitläufiges Außengelände, mit hohen Bäumen, die uns im Sommer reichlich Schatten spenden. In den Hecken rund um das Gelände finden sich zahlreiche Schleichwege, Räuberhöhlen und Geheimverstecke. 
Die breite Rutsche, die große Elefantenwippe oder die Doppel- und Nestschaukel laden zum Spiel miteinander ein, was uns besonders wichtig ist. Neben der Anerkennung der Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Kinder, sind wir immer auf der Suche nach Gemeinsamkeiten, Gemeinschaft und Interaktion zwischen den Kindern. 

Ein Klettergerüst fordert Geschicklichkeit und Balance. Für den großen, teilweise überdachten Sandkasten finden die Kinder verschiedene Spielsachen und Alltagsmaterialien zum Bauen, Konstruieren und Experimentieren. Die Wasserspielanlage ist im Sommer bei den Kindern sehr beliebt. Sind die Temperaturen einmal nicht so warm, ermöglichen wir den Kindern - ausgerüstet mit einer wasserdichten Matschhose und Gummistiefeln - das experimentelle Spielen mit Pfützen und Matsch. So wird unser „Garten“ täglich genutzt und steht durch unser pädagogisches Konzept den Kindern, die Bedarf nach Bewegung und freiem Spiel haben jederzeit zur Verfügung. 

Gerne unternehmen wir auch zu Fuß, mit der Stadtbuslinie Nessi oder auf dem Fahrrad Ausflüge ins nahe Umfeld. So erfrischen wir uns z.B. an sonnig-warmen Tagen gerne beim Wasserspiel an der naheliegenden Brend. 
Der Kindergarten befindet sich im Ortsteil Brendlorenzen - mit kurzen Wegen in die Innenstadt von Bad Neustadt. Wir erkunden regelmäßig die nähere Umgebung und besuchen z.B. die ortsansässige Polizei oder helfen bei der Kartoffelernte auf einem der Äcker in der Brender Flur mit. So war z.B. der Besuch der Stadtbibliothek im Zusammenhang mit der Einrichtung unserer kleinen Kindergartenbibliothek ein wichtiger Impuls für die Kinder.
 

 

Verpflegung inklusive

Wir bereiten täglich mit den Kindern ein Frühstücksbuffet / einen Nachmittagssnack mit frischem Obst und Gemüse, verschiedenen Brotsorten oder selbstgebackenen Brötchen, Käse, Wurst, Müsli, Joghurt usw. vor. Die Kinder dürfen sich dann selbständig bedienen und auswählen, was und wann sie essen möchten.

Mittags gibt es ein warmes, kindgerechtes Essen. Die Kinder werden bei der Auswahl und Zubereitung miteinbezogen und helfen so z.B. Klöße zu rollen oder Gemüse zu schneiden. Wir bereiten stets eine Vorspeise (z.B. Gemüsesticks) und eine Hauptmahlzeit (z.B. Ofenkartoffeln mit Quark, Pfannkuchen mit Apfelmus) oder eine Hauptmahlzeit mit einer Nachspeise (z.B. Obstteller, selbstgemachter Himbeerjoghurt) zu. So findet jedes Leckermäulchen etwas, das ihm mundet.

Getränke (Wasser, Tee, Saftschorlen) stehen den Kindern den ganzen Tag über zur Verfügung.

Die Kosten für die Verpflegung belaufen sich auf 2,50 Euro pro Tag. Zzgl. 5,00 Euro Getränkegeld im Monat.

 

Campus? Können wir auch!

Besonders vorteilhaft ist der direkte Anschluss an die Grundschule Brendlorenzen, den Schülerhort, sowie einen weiteren städtischen Kindergarten. Darin sehen wir eine gute Voraussetzung für Kooperation und gemeinsame Veranstaltungen, v.a. in Bezug auf die Gestaltung des Übergangs vom Kindergarten in die Grundschule. Hierfür arbeiten wir im letzten Kindergartenjahr mit einem „Übergangsbuch“ und entsprechenden Aufgaben für zu Hause.

 

Zusammen sind wir stark!

Wir sehen uns als Teil der Gemeinde und suchen daher auch aktiv den Kontakt zu den örtlichen Vereinen bzw. beteiligen uns gerne an Feierlichkeiten oder sonstigen Veranstaltungen. Als ehemals unter katholischer Trägerschaft stehende Einrichtung halten wir auch Kontakt mit der Pfarrgemeinde und beteiligen uns z.B. am Pfarrfest oder St. Martins Umzug.

Wir arbeiten mit der zuständigen Frühförderstelle in Bad Neustadt (u.a. Therapeuten bzw. Einrichtungen) zusammen. Gegenseitige Besuche und Absprachen (mit Einverständnis der Eltern), bzw. gemeinsame Elterngespräche sollen zu einer bestmöglichen Unterstützung des Kindes führen. Die Möglichkeit, Fördereinheiten der TherapeutInnen vor Ort im Kindergarten umzusetzen wird von den Eltern gerne genutzt.

Den Deutsch-Vorkurs führen wir in Abstimmung mit der Grundschule Brendlorenzen durch. Dort bekommen Kinder mit Bedarf in den 1 ½ Jahren vor der Einschulung zielgerichtete Unterstützung bei Erwerb und Anwendung der deutschen Sprache.  

Seit Januar 2016 nehmen wir am Bundesprogramm „Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ teil. Die Schwerpunkte des Projekts sind sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit Familien und Inklusion. Unterstützt werden wir dabei von einer zusätzlichen Fachkraft (+19,5 Stunden) und einer regionalen Fachberatung.

 

Neugierig geworden?

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns einen Termin zu vereinbaren, um sich einen Eindruck vor Ort zu machen!

Träger Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Leitung Patricia Aßmann
Gruppen keine Gruppen, offener Kindergarten, feste Kleinkindgruppe (ab 1 Jahr)
Betreuungsplätze 75
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
In diesem Zeitraum können die Kinder flexibel gebracht und abgeholt werden.
Schließzeiten ca. 17 Schließtage pro Jahr, die den Eltern zu Beginn des Kindergartenjahres mitgeteilt werden. Im Sommer durchgehend geöffnet.
Kontakt Valentin-Rathgeber-Straße 1 - 3
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Brendlorenzen
Telefon: 09771/994322
Fax: 09771/994322
E-Mail: info@kiga-brend-nes.de
www.kiga-brend-nes.de
Lageplan

Unsere Pädagogik

Unser pädagogisches Handeln leitet sich ab von unserem Bild vom Kind, d. h. wir achten und wertschätzen es als eigenständige Persönlichkeit und nehmen es mit seinen Stärken und Schwächen an. Wir gestehen dem Kind ein individuelles Entwicklungstempo zu und holen es da ab, wo es steht, denn jedes Kind ist einzigartig.
Uns ist wichtig, dass jedes Kind mitentscheidet, selbständig tätig wird, für sich selbst sorgt, Fehler macht und lernt, wächst und groß wird und sich Fähigkeiten aneignet.

Unsere Bildungsräume                                               

Die Beschaffenheit und Ästhetik, die Größe, die Barrierefreiheit und die Vielfältigkeit unserer hellen Räume und das großzügige Außengelände, spiegeln unsere pädagogische Arbeit und laden die Kinder zum Spielen und Forschen ein.  Die Gestaltung und Ausstattung der Bildungsräume, sowie das umfangreiche Materialangebot haben großen Einfluss auf kindliche Entwicklungsprozesse. 

Essen im Kindergarten

Wir bieten den Kindern täglich ein Frühstücksbuffet, ein frisches und selbst zubereitetes Mittagessen und einen Nachmittagssnack an (Unkostenbeitrag: 2,50 € pro Tag).

Projekte und Angebote

Die Kinder treffen sich in altershomogenen Gruppen 1x täglich zum Dialog, zur Planung und zur Durchführung von Angeboten.
Es finden verschiedene Aktivitäten statt wie z. B. Wandern, Fahrrad fahren, Badevergnügen im Triamare oder an der Brend, Schlittenfahren, Bücherei-, Theater-, und Museumsbesuche u.v.m. 
Unsere Projekte planen wir gemeinsam mit den Kindern und gehen dabei auf die Interessen und Bedürfnisse der Kinder ein, z. B. Feuerwehrprojekt, Tierprojekt, Wasserprojekt u.v.m.
 

Träger Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Leitung Susanne Hack
Betreuungsplätze 75
Betreuungsalter 1. - 4. Grundschulklasse
Öffnungszeiten Schulzeit:
Mo - Fr: 11:00 - 17:00 Uhr

Ferienzeit:
Mo - Fr: 07:30 - 17:00 Uhr
Schließzeiten - gesetzliche Feiertage
- 22.12.2018 - 05.01.2019 (Weihnachtsferien)
- Montag 04.03.2019 - Dienstag 05.03.2019 (Rosenmontag - Faschingsdienstag)
- Montag, 17.06.2019 - Freitag, 21.06.2019 (2. Pfingstferienwoche)
- Montag, 09.09.2019 (Planungstag)
Kontakt Valentin-Rathgeber-Straße 1 - 3
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Brendlorenzen
Telefon: 09771/6307925
(Anrufbeantworter läuft außerhalb der Öffnungszeiten und wird regelmäßig abgehört)
E-Mail: mail@schuelerhort-brend.de
www.schuelerhort-brend.de
Lageplan

Aktuelles

Aktuell ist unser Hort wieder für alle Kinder im Regelbetrieb geöffnet, d.h. in den Hort kommen Kinder, an den Tagen, an denen sie den Unterricht vor Ort (Präsenzunterricht) in der Schule besuchen, nach Schulschluß um 11.20 Uhr an den Tagen, an denen sie zu Hause sind, können die Kinder ab 11 Uhr den Hort besuchen In den Sommerferien ist der Hort für alle Kinder geöffnet (Öffnungszeiten 7.30 Uhr bis 17 Uhr).

All dies setzt natürlich weiterhin vorraus, dass das Infektionsgeschehen die zulässt. Wir sind auch weiterhin verpflichtet, uns an die aktuell vorgeschriebenen Hygieneregeln zu halten, was leider einen eingeschränkten Hortbetrieb zur Folge hat. Bitte haben sie dafür Verständnis.


Anmeldung/Aufnahme
In dem Hort aufgenommen werden Kinder, die die Grundschulen in Brendlorenzen oder Bad Neustadt besuchen (1. bis 4. Klasse).


Konzeption
Um alle Informationen rund um den Hort zu erhalten, klicken Sie bitte hier.


Mittagessen
Hier gelangen Sie direkt zum aktuellen Speiseplan.


Ferien

Die Ferienanmeldungen wurden per Mail verschickt. Bitte denken Sie an die Rückgabe (Stichtag: 15.7.)!!

WICHTIGE INFOS FÜR DIE FERIEN!!! Bitte genau lesen!

Öffnungszeiten: 7:30 Uhr - 17:00 Uhr

Telefon: 09771 / 6307925 
Unterwegs: 0151 / 46112945
(An- und Abmeldungen können 24 Std. auf den Anrufbeanworter gesprochen werden)

Aktionen: Unsere Aktionen beginnen täglich gegen 10 Uhr. Bitte informiern sie sich am Ferienplan, wann was angeboten wird.

Ausflüge:  Ausflüg sind von 10:00 bis ca. 12:00 Uhr. Falls ihr Kind teilnehmen möchte, bitte pünkltich im Hort sein.
Informieren sie sich am Ferienplan, wann diese stattfinden und was benötigt wird.
Ausflüge sind in der Regel nicht verpflichtend und ein freiwiliiges Angebot an die Kinder. Sie können gerne auch die Zeit im Hort verbringen. Falls ein Gruppenausflug für alle geplant ist, wird dies gesondert bekannt gegeben.


Programmänderung: Unser Programm wird von pädagogischem Fachpersonal geplant, umgesetzt und auf die Bedürfnisse der Kinder abgestimmt. Bitte beachten Sie, dass kurzfristige Programmänderungen aufgrund von äußeren Bedingungen (Wetter, Krankheit, ...) jederzeit möglich sind.

SOMMERFERIEN

27.07.- 04.09.
Unser Hort hat in den Sommerferien wieder regulär geöffnet.

Wir freuen uns auf alle Kinder, die einige Tage oder Wochen mit uns die Ferienzeit erleben. 
Natürlich setzt dies auch weiterhin vorraus, dass das Infektionsgeschehen dies zulässt, wovon wir aber mal ausgehen;-)
Leider sind wir weiterhin verpflichtet, uns an die aktuell vorgeschriebenen Hygieneregeln zu halten, was leider nur ein 
eingeschränktes Ferienprogramm zulässt.

Deshalb bieten wir nicht wie gewohnt, ein über die Ferienwochen estelltes Programm an, sondern planen dies hortintern kurzfristig im Team.

Jedes Kind, dass in den Ferien bei uns angemeldet ist, bekommt eine "Kommunikationsliste" Eltern - Hort. Diese muss das Kind täglich dabei haben,
denn wir vermerken dort, wenn etwas bestimmtes gebraucht wird (Badesachen, Fahrrad, Brotzeit,...) oder Ihr Kind zu einer bestimmten Zeit im Hort
sein muss. Diese Liste muss täglich kontrolliert und unterschrieben werden. Ebenso können auch Sie auf diesem Wege Infos an uns zukommen lassen 
(Heimschickzeiten, Entschuldigungen,...).

Nur so ist ein einigermaßen organisierter und für uns alle angenehmer "Ferienablauf" möglich.

Vielen Dank für Ihr/Euer Verständnis.

Träger Kath. Kirchenstiftung St. Konrad
Leitung Astrid Metz
Betreuungsplätze 120
Betreuungsalter ab 0 Jahren bis zur 4. Klasse
Öffnungszeiten Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
flexible Bring- und Abholzeiten
Schließzeiten Durchschnittlich 15 Tage im Jahr. Diese werden, in Abstimmung mit dem Elternbeirat, zu Beginn des neuen Betreuungsjahres bekannt gegeben.
Kontakt St.-Konrad-Platz 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Gartenstadt
Telefon: 09771/5125
Fax: 09771/689009
E-Mail: info@kindergarten-stkonrad.de
Lageplan

Leitsätze

Kinder sind eigenständige Wesen mit eigenen Fähigkeiten und Interessen, sowie verschiedenen Begabungen und Anlagen.

Wir sehen uns als Partner des Kindes und bieten altersgemäße Hilfestellungen in jedem Bereich an. Dabei soll das Kind ermuntert und befähigt werden, selbstsicher und motiviert neue Aufgaben zu meistern bzw. notwendige Fertigkeiten motiviert zu erlernen.

Grundsätze

Menschenwürde ist gottgegeben

Die Arbeit unserer Einrichtung orientiert sich an den Grundaussagen des christlichen Men-schenbildes. Jeder Mensch ist ”Bild und Gleichnis Gottes”. Von diesem geschaffen, hat er seinen Ursprung in Gott und wird dadurch unverwechselbar und einzigartig. Dieses von Gott dem Menschen geschenkte Leben ist ihm zugleich als Aufgabe gestellt: Der Mensch kann und soll sein Leben ausformen und gestalten, Gott hält ihn dabei und lässt ihn gleich-zeitig frei.

Der Mensch ist also ohne die Einbeziehung der ihm grundsätzlich zugänglichen und ihn zugleich fordernden Dimension der Transzendenz, der Religion nicht angemessen zu ver-stehen. Wer das Religiöse verschweigt oder gar absichtlich ausblendet, schafft ein Defizit, eine Art existentielles Vakuum, mit dem sich auf Dauer nicht sinnvoll und glücklich leben lässt.

Der katholische Kindergarten ist eine familienergänzende Einrichtung, die unterstüt-zend, beratend, und ganzheitlich, zum Wohle des Kindes arbeitet.

Unsere Aufgabe ist es natürliche Lernfreude in Bezug auf das Leben zu erhalten, an-zuregen, zu unterstützen und zu fördern.

Gottes Ebenbild sein, den Anfang und das Ziel dieses Lebens in Gott zu haben, beinhaltet weiterhin, dass Menschen zueinander in Beziehung treten können und sie offen werden für das Leben, das ja Gott selbst ist. Offen sein meint, die Sinne offen haben für diese Welt, da alles menschliche Verstehen und alle menschliche Einsicht bei der sinnlichen Wahr-nehmung beginnt, d.h. das Wie der Weltwahrnehmung entscheidet über das Wie der Denkstruktur und wie sich Erlebnis- und Erfahrungsfähigkeit ausgestalten können.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit steht das Kind. Wir holen es da ab wo es gerade steht.

Die Angebote unserer Einrichtung sind demnach nicht wertfrei. Sie orientieren sich an den Prinzipien der katholischen Soziallehre - Personalität, Subsidiarität und Solidarität - wie sie im Leitbild des Deutschen Caritasverbandes und im sogenannten roten Profilpapier”Zum Selbstverständnis von Tageseinrichtungen für Kinder in katholischer Trägerschaft” vom KTK-Bundesverband Freiburg festgelegt sind.

Übergeordnete Qualitätsziele 

1.Respektierung der personalen Souveränität

Wir holen das Kind da ab wo es steht. Die Entwicklung zur eigenen Persönlichkeit des Kindes ist unser christlicher und gesetzlicher Auftrag, der Freiheit voraussetzt und das Recht auf Scheitern und Neubeginn einschließt. Die Selbstständigkeit unse-rer Kinder ist dabei ein kontinuierlicher Entwicklungsprozess.

Deshalb ist es neben der geforderten Achtung jedes einzelnen Kindes, unabhängig vom Ansehen der Person, unser vordringliches Anliegen, durch ”Hilfe zur Selbsthilfe” die personale Souveränität des Kindes zu respektieren und zu fördern.

2. Erziehung, Bildung und Betreuung

Wir sind uns bewusst, dass Erziehung sich zwischen den Polen

•   Betreuung und

•   Persönlichkeit entwickeln zu lassen

bewegt. Beide Pole sind aufeinander angewiesen, damit Betreuung nicht zur Bevor-mundung und Persönlichkeit entwickeln zu lassen nicht zur Verwahrlosung wird.

Die Bedürfnisse der Kinder nach Bildung und Erziehung, insbesondere nach

•    Sicherheit, Verlässlichkeit, Geborgenheit und sozialen Beziehungen in der Ein-richtung,

•    altersgemäßer Kommunikation mit Gleichaltrigen und erwachsenen Bezugsper-sonen,

•    einwandfreier pädagogischer Betreuung auf neuestem Stand und

•    hochwertiger Ernährung

stehen im Zentrum unserer Bemühungen.

Wir schaffen Raum, Zeit und Anregung für Bewegung, Ruhe und Erholung, Aus-druck von Gefühlen und Interessen, künstlerisch-gestaltenden Ausdruck, Sprache, Spiel und Denkentwicklung.

Die liebevoll achtende Wertschätzung der Kinder durch alle Mitarbeiterinnen soll zu jedem Zeitpunkt gewährleistet sein. Die Fähigkeit der Kinder, Vertrauen zu ent¬wickeln und zu schenken, wird in unserer Einrichtung hoch geachtet.

3. Kulturelle und religiöse Erziehung, Bildung und Betreuung

Den Kindern wird Raum zur kindgemäßen religiösen Entwicklung angeboten. Offen-heit gegenüber anderen Religionen, gemeinsames Feiern von Festen und Symboler-fahrung haben einen hohen Stellenwert. Dabei wird die eigene Identität gewahrt und Unterschiede werden nicht verwischt.

4. Beteiligung der Angehörigen

Die Angehörigen der Kinder - Eltern, Großeltern und andere Bezugspersonen - sind die Träger der grundlegenden und bedeutenden sozialen Beziehungen unserer  Kin-der. Unsere Einrichtung versteht sich in Abgrenzung hierzu als nachrangig und familien- ergänzend und -unterstützend.

Der ständige Dialog mit den o.g. Personen gibt uns wichtige Anregungen. Sie sollen sich ebenfalls in unserer Einrichtung wohlfühlen und jederzeit willkommen sein.

5. Förderung der Teilnahme am gesellschaftlichen Leben

Den emotionalen, sozialen, kognitiven und kulturellen Bedürfnissen unserer Kinder wird Rechnung getragen, indem eine lebendige soziale Kultur in der Einrichtung gelebt wird. Die Einbettung in das kirchliche und kommunale Gemeindeleben ist hierfür Voraussetzung.

6. Transparenz der Organisation

Die Organisation stellt allen Beteiligten klare, formelle und effiziente Kommunikationsstrukturen und eindeutige Orientierungshilfen zur Verfügung.

7. Flexibilität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit der Organisation

Die organisatorische Bereitschaft zur sachlichen und qualitativen Weiterentwicklung der Dienstleistungen ist permanent gewährleistet. Insbesondere soll dies unterstützt werden durch vertrauensvolle Kooperation und wirksame Kommunikation aller Mitarbeiterinnen, der Eltern, der Fachberatung und des Trägers.

Das wirtschaftliche Handeln muss sich im Rahmen angemessener Einnahmen und zukunftsweisender Mittelplanung vollziehen. Ausgaben und Akquisition von Finanzmitteln müssen in einem angemessenen Kosten-Nutzen-Verhältnis stehen.

8. Differenzierte Dienstleistungsplanung und -dokumentation

Alle geplanten und durchgeführten Leistungen sowie betriebswirtschaftlichen Erfordernisse werden transparent gemacht. Sie dienen als Grundlage für die gemeinsame Verantwortung von Mitarbeiterinnen, Kindern, Eltern, Träger und öffentlichen Kostenträgern für den Inhalt und die Form der Arbeit. Durch die Planung wird insbesondere die gemeinsame Verantwortung von Mitarbeiterinnen und Kindern deutlich. Die Dokumentation soll u.a. Eltern und anderen Kostenträgern die Leistungen unserer Einrichtung verdeutlichen und eine Identifikation erleichtern.

9. Wirksame Kommunikation und Kooperation mit der Öffentlichkeit

Durch die Arbeit der Einrichtung soll das gesellschaftliche Umfeld der Einrichtung erfahren, dass die Entwicklung des Lebens junger Menschen für Jeden von größter Bedeutung ist. Die Einrichtung will berechenbarer, sicherer und zuverlässiger Partner gegenüber Gemeinwesen und Kostenträgern bei der Erfüllung des gesellschaft-lichen und kirchlichen Auftrages sein.

10. Umweltschutzgesichtspunkte berücksichtigen

Sämtliche Funktionen der Organisation, die Tätigkeiten der Mitarbeiterinnen, die Technik und die verwendeten Betriebsmittel werden in Bezug auf ihre Umweltverträglichkeit ständig geprüft und verbessert.

11. Qualifikation und persönliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen

Die jeweils erforderliche fachliche, soziale und menschliche Qualifikation unserer Mitarbeiterinnen wird jederzeit sichergestellt und durch geeignete Maßnahmen gefördert.

Zusatzangebote für Kinder

  • English for kids: Kind gerechtes kennen lernen und ausprobieren der englischen Sprache
  • hören – lauschen – lernen: Sprachförderprogramm der Würzburger Universität
  • Science LAB: Fördern von kleinen Forschern
  • Ein Anfang mit Musik: musikalische Früherziehung

Qualifikationen

  • Felix -  Auszeichnung durch den deutschen Sängerbund für beispielhaftes Singen und Musizieren mit  Kindern
  • SISMIK – PERIK – SELDAK: Beobachtung im Kindergarten (Teamfortbildung)
  • Dialog Bildung – Umsetzung der Prinzipien des Bildungs- und Erziehungsplans (Teamfortbildung des Staatsinstitut für Frühpädagogik sowie der Bayerischen Staatsregierung)
  • Prädikat Zukunftsweisend – Auszeichnung der Diözese Würzburg

 

Träger Kath. Kirchenstiftung Mariä Himmelfahrt
Leitung Christina Wolf
Betreuungsplätze 77
Gruppen 1 Kleinkindgruppe (ab 1 Jahr)
3 Kindergartengruppen
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Do: 07:00 - 17:00 Uhr; Fr: 07:00 - 16:00 Uhr
Die Eltern legen die gewünschte Betreuungszeit für ihr Kind vor Beginn eines Kindergartenjahres verbindlich fest.
Schließzeiten Es gibt jährlich etwa 20 Schließtage, diese bekommen die Eltern zu Beginn eines Kindergartenjahres schriftlich mitgeteilt.
Kontakt Hedwig-Fichtel-Str. 37
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/3127
Fax: 09771/631965
E-Mail: info@kiga-mh.de
www.kiga-mh.de
Lageplan

Leitsätze und Ziele


Miteinander spielen, lernen, leben, glauben, lachen

Unser Kindergarten Mariä Himmelfahrt  ist ein Lebensort für Kinder und Eltern, wo sie sich mit ihren unterschiedlichen Lebenssituationen angenommen und wohl fühlen sollen. Das christliche Gottes- und Menschenbild und die kirchliche Trägerschaft prägen unsere Arbeit.
Unser Kindergarten unterstützt und entlastet Eltern auch durch fachliche Beratung in Erziehungsfragen.
Unser großzügiges Außenspielgelände und die renovierten Räume bieten mit alters- entsprechender  Ausstattung beste Entwicklungsmöglichkeiten in der Kleinkindgruppe und den Kindergartengruppen. 
 
Unser qualifiziertes Personal bildet sich ständig fort und leistet engagierte pädagogische Arbeit. Es wurden in Zusammenarbeit mit Eltern altersspezifische Konzepte vom Kleinkind bis zur Einschulung entwickelt. Diese Konzepte orientieren sich aktuell an den Bedürfnissen der Familien vor Ort, diese werden jährlich schriftlich abgefragt. 

Erziehungsarbeit ist Beziehungsarbeit
Verlässliche und vertrauenswürdige Bezugspersonen sind für die Entwicklung im Kindes- und Jugendalter von großer Bedeutung, deshalb sind die Kinder bei uns einer Stammgruppe zugeordnet. Sie erleben einen strukturierten Tagesablauf und bekommen ein altersspezifisches, umfangreiches Angebot durch liebevolle Betreuung.
 
Unsere Funktionsräume sind vor allem am Nachmittag für gruppenübergreifende Aktivitäten im motorischen, sprachlichen, musikalischen, kreativen, naturwissenschaftlichen sowie im hauswirtschaftlichen Bereich geöffnet.
 
Jedes Kind ist für uns einzigartig und gestaltet aktiv den Kindergartenalltag mit. Wir beobachten und erkennen seine Stärken und wirken Entwicklungsverzögerungen entgegen. Wir fördern die Basiskompetenzen des Kindes, kooperieren mit Fachdiensten und der Grundschule, damit der Übergang in die Schule gelingt.
 
Unser pädagogisches Konzept ist ausgerichtet nach dem BEP (Bayerischer Bildungs- und Erziehungsplan), beinhaltet alle Bildungsbereiche und basiert auf der Beobachtung des Entwicklungsstandes und den Bedürfnissen der Kinder.
Bildungsprozesse vollziehen sich während des gesamten Kindergartenalltags. Sie sind nicht begrenzt auf didaktische Angebote der Erzieherin oder gezielte Beschäftigungen.
 
Eine enge Zusammenarbeit und ein intensiver Austausch mit den Eltern gehören zu unseren zentralen Aufgaben. Wir orientieren uns dabei an der Lebenswirklichkeit der Kinder, entlasten und unterstützen Familien. Regelmäßiger Kontakt und ein offener Austausch über die persönliche Situation sind notwendig, um das Kind zu verstehen und entsprechend zu handeln. Das Elterngespräch über den Entwicklungsstand des Kindes an Hand einer schriftlichen Beobachtung gehört zum Standard.

Das macht uns besonders:
•    Wir nehmen am Bundesprogramm 
     "Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" teil
•    Sprachentwicklung  fördern und begleiten und ist uns eine zentrale Aufgabe, um erfolgreich zu integrieren
•    Wir gehen 14-tägig mit den Kindern ab 4 Jahren  in den Wald
•    Miteinander singen und musizieren macht täglich Freude
•    Unser Kindergarten wurde mehrfach mit der Felixplakette für beispielhaftes musikalisches Wirken vom Deutschen Sängerbund ausgezeichnet.
•    14 - tägig singen alle Kinder gemeinsam mit Dekanatskantor Matthias Braun
•    Wir gehen 14-tägig mit den Kindern ab 4 Jahren in die Pfarrbücherrei
•    Lesepaten eröffnen den Kindern die Welt der Bücher, durch wöchentliche Besuche im Kindergarten
•    Am Dienstagnachmittag sind Eltern mit Kleinkindern zum Spielen und zum Kennenlernen in die  Krabbelgruppe  eingeladen.
•    Wir besitzen eine Konzeption, die ständig weiterentwickelt und gelebt wird.
•    Unser Fachpersonal hat Zusatzqualifikationen insbesondere im Bereich der Montessori Pädagogik erworben
•    Wir  haben für unsere Einrichtung ein QM System entwickelt, das regelmäßig überprüft und optimiert  wird.

Wir kochen täglich frisch ein warmes Mittagessen. Dieses kann tageweise bestellt werden. Die Kosten hierfür werden extra berechnet. 

Träger Evang. Kirchengemeinde Bad Neustadt
Leitung Giulia Castro Diaz
Betreuungsplätze 80
Gruppen 4 (2 Krippengruppen & 2 Kindergartengruppen)
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Do: 07:00 - 16:30 Uhr
Fr: 07:00 - 15:30 Uhr

Schließzeiten Unsere Kita hat ca. 25 - 30 Schließtage im Jahr.
Die Familien unserer „Arche“ erhalten zu Beginn des Betreuungsjahres eine Übersicht.  
Kontakt Hedwig-Fichtel-Str. 1
97616 Bad Neustadt a. d. Saale
Telefon: 09771/ 6369640
Fax: 09771/994544
E-Mail: kiga.bad-neustadt@elkb.de
Homepage: www.archenoah-badneustadt.e-kita.de oder www.nes-evangelisch.de
Lageplan

Unser Konzept 
"Wir holen Ihr Kind dort ab, wo es in seiner Entwicklung steht und begleiten es auf seinem weiteren Weg."
 
Pädagogische Arbeit

Christliche Erziehung - Die Glaubensgrundsätze der evangelischen Kirche werden durch kindgerechte religiöse Einheiten näher gebracht. Wir feiern Feste im Jahreskreis. In unserer KiTa sind alle Familien unabhängig ihrer Glaubensrichtung oder Herkunft willkommen.


Bei uns erwartet Ihr Kind:
•     Geborgenheit
•     Vollverpflegung aus unserer Frischküche
•     Kinderbistro
•     Kräutergarten
•     Kinder-Atelier
•     Theatergruppe
•     Wasserlauf im Freien
•     Spiel mit Naturmaterial
•     Platz zum Toben & Spielen, Experimentieren, Lernen & Wachsen


So arbeiten wir:
•    Feste Bezugspersonen
•    Kooperationen mit anderen Institutionen
•    Arbeit in Kleingruppen
•    Individuelle Förderung
•    Regelmäßige Elterngespräche und -abende
•    Inklusion 
 
Angebot der Kindertagesstätte
Hier können Sie unseren Flyer öffnen

 

Bilder: Hr. Gerhard Hagen (Gerhard Hagen Fotografie)​, Druckerei Lang Bad Neustadt

Träger Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Leitung Norbert Müller
Gruppen Modell des Offenen Kindergartens
Betreuungsplätze 100
Betreuungsalter ab 1 Jahr bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr
In diesem Zeitraum können die Kinder flexibel gebracht und geholt werden.
Schließzeiten Wir haben lediglich 15 Schließtage pro Jahr.
Kontakt Brunnenweg 8
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Mühlbach
Telefon: 09771/98550
E-Mail: info@kiga-muehlbach.de
www.kiga-muehlbach.de
Lageplan

Unsere Pädagogik - kurz und bündig
 
• Wir praktizieren eine Pädagogik des Verstehens, statt einer Pädagogik des Ändernwollens. Kindermitbestimmung und -beteiligung ist die Basis unserer täglichen Arbeit.
 
• Wir sehen Kinder als eigenaktive, kompetente Forscher und Denker und schaffen deshalb Voraussetzungen, damit Kinder sich entwickeln und entfalten können.
 
• Wir gehen davon aus, dass Bildung individuell stattfindet. Wir richten unsere Räume als Werkstätten ein, damit Kinder viele Möglichkeiten haben, sich eigenaktiv mit unterschiedlichsten Materialien und Herausforderungen auseinander zu setzen.
 
• Der Erzieher gestaltet die Umgebung bewusst mit Anreizen für die ganz Kleinen, aber auch so, dass auch die Schulkinder noch Neues entdecken können.
 
• Zum sozialen Lernen benötigen die Kinder Spielräume, in denen sie sich begegnen können und Verhaltensweisen ausprobieren.
 
• Bildung und Erziehung findet aufgrund unserer Offenen Konzeption und der individuellen Betreuung den ganzen Tag statt. Deshalb können wir Ihnen flexible Bring- und Abholzeiten, sowie eine umfassende Ganztagsbetreuung bieten.
 
• Wir nutzen unser großes Raumangebot und eine herrliche Lage in der Natur am Stadtrand, sowie die kurzen Wege in die Stadt. So entsteht für die Kinder eine Vielfalt von Bewegung, von Abenteuern und Kontakten zur Öffentlichkeit.
 
• Wir sehen Eltern als Erziehungspartner und legen Wert darauf, dass sie sich bei uns angenommen und gehört fühlen. Auf unterschiedlichste Weise machen wir die Abläufe und Aktionen den Eltern transparent.

 

Träger Kindergartenverein St. Nikolaus
Leitung Regina Rothaug
Betreuungsplätze 100
Gruppen Kinderkrippe für 25 Kinder
2 Kindergartengruppen & 1 Vorschulgruppe mit 75 Plätzen
Betreuungsalter ab 0 Jahren bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Fr: 07:00 - 17:00 Uhr (20-23 Schließtage je nach gesetzlichen Feiertagen
Kontakt Kirchstraße 9
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Herschfeld
Telefon: 09771/ 8770
E-Mail: info@kiga-herschfeld.de
Lageplan

 Leitsatz
... mit allen Sinnen spielen und lernen
        … miteinander spielen – voneinander lernen
 
In unserem Kindergarten wollen wir den Kindern einen Ort bieten, an dem sie sich wohl und geborgen fühlen. An dem sie Spaß in der Gemeinschaft haben, sich selbst ausprobieren können und immer neue Erfahrungen sammeln können. Einen Ort, an dem sie Grunderfahrungen für ihr späteres Leben sammeln.

Schwerpunkte
In unserer Einrichtung liegen die pädagogischen Schwerpunkte auf Sprache, Musik und Bewegung:
•    miteinander spielen
•    miteinander sprechen und singen
•    miteinander handeln
•    miteinander bewegen
Die Kinder werden bei uns in der Einrichtung in Stammgruppen betreut

Träger Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Leitung Lisa Möller
Betreuungsplätze 75
Betreuungsalter 1. - 4. Grundschulklasse
Öffnungszeiten Schulzeit
Mo - Fr: 11:00 - 17:00 Uhr

Ferienzeit
Mo - Fr: 08:00 - 17:00 Uhr
Schließzeiten gesetzliche Feiertage
Weihnachtsferien
vier Planungstage im September, vor Schulbeginn
Kontakt Kirchstraße 16
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Herschfeld
Telefon: 09771/9178616
E-Mail: mail@schuelerhort-herschfeld.de
www.schuelerhort-herschfeld.de
Lageplan

Wer sind wir?

Unser Schülerhort ist eine pädagogische Einrichtug, die die familiäre Erziehung im Hinblick auf Bildungs- und Entwicklungsaufgaben unterstützt und ergänzt.

 

Für wen sind wir da?

Unser Angebot richtet sich vorwiegend an Kinder, die die Grundschule in Herschfeld besuchen.

 

Unsere Leitgedanken... was uns im Miteinander wichtig ist

  • Jeder Mensch ist besonders, wertvoll und einzigartig.
  • Wir sind achtsam.
  • Wir lieben was wir tun.
  • Wir gehen ehrlich miteinander um.
  • Unser Vertrauen in uns selbst ist eine Grundlage unseres Handelns.
  • Unsere klaren Strukturen geben Orientierung und Sicherheit.

 

Bedeutung des Raumkonzeptes

Wir arbeiten nach dem Offenen Konzept, in dem sich die Kinder frei entfalten und entwickeln können.

Anreize in den einzelnen Räumen können von den Kindern umgesetzt, verändert und weiterentwickelt werden.

 

Unsere Werkstätten

 

                                                         Rollenspielzimmer                 Küche                       Spielflur

 

                                                        Ruheinsel                          Werkraum                            Turnhalle

 

                                                              Nähzimmer                 Bauland                    Kreativwerkstatt  

 

                                                                                    eigene Hausaufgabenräume

Unsere Ziele

Jedes Kind soll sich in unserem Hort zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit entwickeln können.

Besonders wichtig sind uns folgende Entwicklungsbereiche:

  • Erleben von Wertschätzung und Freude im Umgang miteinander - Stärkung des Sozialverhaltens und der Gemeinschaft
  • Persönlichkeitsentwicklung und Identitätsfindung - Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Selbständiges Handeln - v.a. im lebenspraktischen Bereich
  • Ausbildung und Förderung von Interessen und Fähigkeiten - Erlernen von Möglichkeiten der Freizeitgestaltung
  • Mitbestimmung im Hortalltag
  • Kommunikation und Reflexion eigenen Handelns - Erlernen von Konfliktlösestrategien
  • Freude an Bewegung, Kreativität und Phantasie
  • Entwicklung im schulischen Bereich - Ausarbeiten von Lernstrategien, Selbständigkeit, Motivation

 

Was macht uns aus?

In einer familienähnlichen Atmosphäre erleben die Kinder Schutz, Geborgenheit und Anerkennung.

Jedes Kind wird in seiner Einzigartigkeit wahrgenommen, Fähigkeiten werden aufgegriffen und ausgebaut.

In den regelmäßig stattfindenden Schülertreffs äußern die Kinder ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anliegen

und gestalten so den Hortalltag aktiv mit.

In einer festen Hausaufgabenzeit erledigen die Kinder mit Hilfestellung ihrer Bezugserzieher in ruhiger Atmosphäre

schulische Aufgaben. Freitags findet keine Hausaufgabenbetreuung statt.

Wichtig ist uns ein vertrauensvoller Kontakt zu den Eltern. Wir legen Wert auf Offenheit, Ehrlichkeit und

einen wertschätzenden Umgang miteinander. Ein Hortheft dient dem ständigen Austausch zwischen Erziehern und Eltern.

Getränke sind gegen einen Unkostenbeitrag im Hort vorhanden, warmes Mittagessen kann bei Bedarf bestellt werden.

 

Hier finden Sie uns...

... in einem Gebäude mit der Grundschule Herschfeld.

    ...Zugang zum Haupteinang über die Burgstraße.

       ... ausgewiesene Parkplätze vor dem Gebäude.

 

Wenn Sie neugierig geworden sind, wenden Sie sich bitte unter der angegebenen Adresse an uns.

      Wir würden uns freuen, Sie und Ihr Kind in unserer Einrichtung begrüßen zu dürfen!

 

      ---  Unsere Konzeption mit allen Infos rund um den Hort ist hier einzusehen. ---

 

Träger Elisabethenverein Lebenhan e. V.
Leitung Vanessa Menninger
Betreuungsplätze 35 (Krippengruppe 10 Plätze; Regelbereich 25 Plätze)
Gruppen 2
Betreuungsalter ab 6 Monaten bis zur Einschulung
Öffnungszeiten Mo - Do: 07:00 Uhr - 16:00 Uhr
Fr: 07:00 Uhr - 15:00 Uhr
Schließzeiten - Weihnachten bis Neujahr; Rosenmontag; Woche in den Pfingstferien; Zwei Wochen im August
Am Faschingsdienstag und am letzten Freitag im Juni ist der Kindergarten ab 12 Uhr geschlossen -> Planungsnachmittag  
Kontakt Brender Weg 6
97616 Bad Neustadt a. d. Saale - Lebenhan
Telefon: 09771/2317
E-Mail: kiga_lebehan@gmx.de
www.kath-kiga-lebenhan.de
Lageplan

Unser Konzept
- familiäre Atmosphäre
- direkte Anbindung an die Dorfgemeinschaft
- die Örtlichkeiten (rundherum Wiesen, Wald, Tiere, viel Möglichkeiten in der Natur)
- Projektarbeit
- Waldtage
- Schwerpunkt Krippengruppe: Arbeit nach Maria Montessori
- Schwerpunkt Regelbereich: KIax-Ansatz
- Folgende Strukturen sind Bestandteil unserer Arbeit:

•    kompetenzorientiertes Arbeiten
•    regelmäßige (jährliche) Entwicklungsgespräche mit den Eltern
•    Entwicklungsbeobachtung nach Perik, Seldak, Sismik, Beller...
•    Portfolioarbeit im Sinne eines "Lernordners"
•    Eingewöhnungskonzept angelehnt an das "Berliner Modell"
•    Kooperation mit der Grundschule in Brendlorenzen
 
Essen im Kindergarten
Täglich frühstücken wir gemeinsam in unserem Bistro. Lebensmittel werden im wöchentlichen Wechsel von den Eltern mitgebracht.
Montag bis Donnerstag beziehen wir unser Essen von unserem Lieferanten Apetito. Jeden Freitag kochen wir selbst in der Einrichtung.
 

Ab 01.09.2020 gelten folgende Gebühren:

 

monatlicher Elternbeitrag bei einer tägl. Betreuungszeit

Kinder aus Bad Neustadt

ab 3 Jahren

unter 3 Jahren

bis 4 Stunden

100,00 €

140,00 €

über 4 bis 5 Stunden

110,00 €

150,00 €

über 5 bis 6 Stunden

120,00 €

160,00 €

über 6 bis 7 Stunden

130,00 €

170,00 €

über 7 bis 8 Stunden

140,00 €

180,00 €

über 8 bis 9 Stunden

150,00 €

190,00 €

über 9 bis 10 Stunden

160,00 €

200,00 €

über 10 Stunden

170,00 €

210,00 €

Die Verpflegung der Kinder wird zusätzlich nach tatsächlichem Aufwand berechnet.

Die Erhebung der Gebühren erfolgt über einen Zeitraum von 12 Monaten.

Beitragszuschuss
Für Kinder ab dem vollendeten 3. Lebensjahr wird vom Freistaat Bayern ein Zuschuss i. H. v. 100 € pro Monat gewährt. Er wird ab dem 1. September des Kalenderjahres gelten, in dem das Kind drei Jahre alt wird, und wird bis zur Einschulung gezahlt werden.

Krippengeld
Für Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr wird ein Zuschuss von bis zu 100 € pro Monat gewährt. Voraussetzung ist, dass die Einkommensgrenze (Bruttojahreseinkommen) der Familien von 60.000 € nicht überschritten wird. Bei Mehrkindfamilien wird ein Zuschlag in Höhe von 5.000 € pro weiteres Kind angerechnet. Der Zuschuss wird auf Antrag beim Zentrum Bayern Familie und Soziales an die Eltern ausbezahlt.

 Übersicht über alle Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

Ansprechpartner

Stadt Bad Neustadt a. d. Saale
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Telefon: 09771/9106-0
Telefax: 09771/9106-109

E-Mail: info(at)bad-neustadt.de